Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Radeln für den guten Zweck

Vom 16. Mai bis 15. Juli haben wir in Düren wieder eine sportliche Charity-Aktion durchgeführt. Ziel war es, die Mitarbeiter zu motivieren, etwas für die eigene Gesundheit, für die Umwelt und gleichzeitig für einen guten Zweck zu tun.
 
Zwei Monate lang waren die Mitarbeiter aufgefordert, so oft wie möglich mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Arbeit zu kommen, anstatt mit dem Auto zu fahren. Da nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln bei Heimbach einen hohen Stellenwert hat, war die Geschäftsleitung gerne bereit 30 Cent pro Kilometer an eine gemeinnützige Organisation zu spenden.
 
Wir sind stolz darauf, dass 62 Heimbacher 10.604 Kilometer geradelt bzw. gelaufen sind. Die daraus resultierende Spende wurde von der Geschäftsleitung auf großzügige 4.000 Euro aufgerundet. Wir freuen uns sehr, dass die Teilnehmer über diverse gerbliche und kaufmännische Bereiche verteilt sind. Einer unserer Kollegen ist sogar hervorragende 1.101 Kilometer geradelt.
 
Die Spende geht dieses Mal an die "Aktion Lichtblicke". Sie unterstützt die regionalen Hochwasseropfer vom Juli 2021 und sammelt auch Spenden für Flüchtlinge aus der Ukraine.
 
Auch unsere britischen Kollegen aus Manchester fuhren mit dem Rad für den guten Zweck: Am Sonntag, den 10. Juli, radelten 9 Mitarbeiter von Heimbach UK 100 km von Manchester nach Blackpool - einer Küstenstadt an der Westküste Großbritanniens. Damit sollte Geld für die "Christie Foundation" gesammelt werden, die das Christie Hospital in Manchester unterstützt. Dieses Krankenhaus ist eines der größten Krebsbehandlungszentren in Europa.

 

Zurück

ImpressumDatenschutz